Gabriele Rösing´s profile

Reviews (1)

Apple

Mehr Schein als Sein

1. schlechte Hardware
2. stetige Verschlechterung bei Software
3. Support - hat mit Apple nur das Doppel-"p" gemeinsam
Resümee: Schrott kann ich auch für weniger Geld haben

Apple Kundin seit 2006
MacBook (weiß) nach wenigen Monaten erste Defekte, Gerät immer wieder reklamiert, lange Wartezeiten. Wegen der großen Hitzeentwicklung zerstörten sich Hardwarekomponenten wie Batterie und W-Lan Karte inakzeptabel schnell
MacBook Pro seit 2009 mit Apple Care: nach drei Jahren mussten inzwischen fast alle Hardware-Komponenten ausgetauscht werden man muß dieses "Apple Care" fest in den Kaufpreis einrechnen, sonst zahlt man sich NOCH dümmer und NOCH dämlicher. Also
1. schlechte Hardware-Qualität bei beiden Geräten

Software:
Nach 3 Betriebssystemen und mehreren iLife - updates kann ich nur sagen: FINGER WEG! Seit 2006 trotz Hardware-Aufrüstung stetige Verschlechterung in Sachen Geschwindigkeit und Stabilität. Das Office-Paket "iWork" ist völlig unbrauchbar für Office Anwendungen. Der größte Irrsinn ist iPhoto (Photo-verwaltungsprogramm): nach dem letzten update schwoll die iPhoto- Bibliothek von 50 auf 110 GB(!!) an und keiner wußte warum. Programm und Systemabstürze an der Tagesordnung, von der Geschwindigkeit, die mich nach meinem XP-Rechner sehnen ließ mal ganz abgesehen.
2. stetige Verschlechterung bei Software

Support:
Ja, nette Leute - leider haben die keine Ahnung. Am schlimmsten ist es im Apple Store (der ohnehin der Idee der "Kundenorientierung" ins Gesicht spuckt). Wegen der immer unausgereifteren Betriebssysteme und Software, die Apple ausgibt war eine Neuinstallation nötig. Nachdem ich 4 Stunden im Apple Store an der Genius Bar verbracht habe mußte ich den Support anrufen, um zu Hause das System weiter zu installieren - der Mann am Telefon sagte mir aber zunächst, dass das, was der Kollege im Store gemacht hat, sinnlos war - also alles wieder von vorne.
Ich habe ungelogen TAGE mit dem Support am Telefon verbracht und es sind so gut wie KEINE Probleme behoben worden. Ich bin den Problemen begegnet durch eigene Ideen zB.: konsequentes Abspecken meiner Bilderverwaltung, um das arme Programm nicht zu überfordern.
Eine "nette" Geschichte möchte ich noch loswerden, weil sie für die vielen, vielen Erlebnisse steht, die ich mit dem Support hatte:
ich habe das MacBook Pro zum Austausch der kaputten Festplatte (nach 2,5 Jahren) im Store gelassen und las in der Bahn die Auftragesbeschreibung für die Reparatur (nebenbei: bei Apple Care stand etwas von Ersatzgeräten, so etwas ist mir NIE angeboten worden) und stellte fest, dass die auszutauschende Festplatte mit der falschen Größe angegeben war. Ich wollte nur kurz anrufen, damit die Mitarbeiter auf diesen Fehler aufmerksam gemacht werden: Warteschleife....Warteschleife....endlich ein Mensch am anderen Ende, dem ich die Situation schildere, ich sage: "ich möchte nur, dass Sie im Store anrufen, und zu meiner Auftragsnummer diese Information weitergeben, da ich nicht telefonisch durchkomme" Antwort: "nein, dass ist ja inakzeptabel, was Sie berichten (also die ganzen vielen Probleme), da möchte ich Sie an meinen Vorgesetzten weitergeben" . Das hörte sich an, als würde ich endlich man eine Kompensation für den ganzen Wahnsinn bekommen, aber nein, nach weiteren 20 Minuten Warten und Erklären meint der Mann am anderen Ende großzügig: "wissen Sie was, ich werden jetzt für Sie dort anrufen, und die Kollegen auf die falsche Angabe im Auftrag aufmerksam machen". Nichts, keine Kompensation, nur dieses lächerliche "Angebot" was so selbstverständlich war, dass es der allerneueste Lehrling kapiert hätte. Das war es, was ich die ganze Zeit wollte, nur dass ich dafür über eine Stunde gebraucht habe - ich wäre besser wieder zurück in den Store gegangen...
Also 3. Support fällt glatt durch (und dabei habe ich mich noch nicht einmal über die unmöglich unübersichtliche, ungenügende und immer nur englische Seite im Internet ausgelassen.

Ein Stern ist eine harte Bewertung, weil hier ein Betrugsverdacht besteht, der besteht auf meiner Seite wirklich: es werden überteuerte Geräte angeboten, die in sehr kurzen Abständen andere Hardwarekomponenten erfordern, was Neukauf von Peripheriegeräten aber mindestens von Adaptern bedeutet. Mag ja sein, dass Apple früher mal gute, langlebige und pfiffige Produkte angeboten hat, sei 2006 mußte ich eine zunehmende Verschlechterung miterleben. Mein nächster Rechner ist unter Garantie kein Apple-Rechner mehr: Schrott kann ich auch für weniger Geld haben.

Dominik Konter found this review useful

Gabriele Rösing´s profile

profile image of Gabriele Rösing
Gabriele Rösing
Reviewer
1967
Germany

About